Das Frankfurter Wasserhäuschen Quartett

7,90

Die Wasserhäuschen sind für viele ihrer Besucher und Stammgäste seit Jahrzehnten mehr als ein Kiosk. Sie sind eine kulturelle Institution. Seit etwa 1980 sinkt ihre Anzahl beständig. Wir möchten ihnen mit dem Quartettspiel ein kleines Denkmal setzen. Kinder und Erwachsene spielen für Ihr Leben gern, dabei gehört das Quartettspiel seit Jahrzehnten zu den Klassikern.
Die Quartettmotive in diesem Spiel beinhalten 32 charakteristische Frankfurter Wasserhäuschen mit ihren Betreibern und Kunden,
Personen aus dem Alltagsleben. Zudem gesellen sich drei informative Karten über die lieb gewonnene Institution Wasserhäuschen. Das Quartettspiel als kleinster analoger Büdchenführer von 2014 ist ihnen jetzt gewidmet.
Die Wasserhäuschen gehören zu Frankfurt wie Skyline, Handkäs und Ebbelwei. Fotograf Hubert Gloss und Oliver Kirst besuchen seit zehn Jahren bevorzugt die frei stehenden Büdchen per Fahrrad. Für das Quartettspiel wollten sich auch viele Betreiber und Gäste ablichten lassen. Boris Borm hat das 37 Karten umfassende Kartenspiel liebevoll gestaltet. Entsprechend dem Verkaufsfenster der Wasserhäuschen ist die erste Seite farbenfroh gehalten. Auf den Rückseiten des Quartetts findet sich ein stilisiertes Wasserhäuschen nebst Frankfurter Skyline. Leonore Poth hat das Signet (Logo) gezeichnet. Gefertigt wurde es in der traditionsreichen Altenburger-Druckerei.

Kategorie: